Sprungbrett e.V.

Der Verein Sprungbrett bietet sozialpädagogische Unterstützung für straffällig gewordene und schulverweigernde junge Menschen im Landkreis Heidekreis an. 

 

Engagierte Persönlichkeiten gründeten den Verein zur offenen Betreuung junger Straffälliger e.V. („Sprungbrett“) am 19.09.1986 in Bad Fallingbostel. Der Name wurde 2010 in Sprungbrett e.V. umbenannt.

 

Die Vereinsgründer erkannten die Notwendigkeit Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen zu schaffen, da Jugendkriminalität in der überwiegenden Zahl der Fälle episodenhaft ist. Für Straftaten die darüber hinaus stattfinden, sind meistens entwicklungsbedingte Probleme verantwortlich. Diese werden durch freiheitsentziehende Maßnahmen nicht gelöst, sondern eher verschärft. Im September 2008 widmete sich der Verein der Unterstützung junger Menschen die schulverweigerndes Verhalten aufweisen. Das straffällige und schulverweigernde Verhalten ist als Symptom aus einer sozialen Problemlage der jungen Menschen zu verstehen. Diese ursächliche soziale Problemlage soll mit sozialpädagogischen  Mitteln verbessert werden. 

 

Die 30jährige Erfahrung führt zu einer bestmöglichen Ausgestaltung unserer Angebote. Diese finden Sie unter „Was bieten wir“. Welche Menschen diese durchführen, können Sie unter „Kontakt“ erfahren. Hier finden Sie auch verschiedene Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme, unsere Öffnungszeiten und die Standorte unserer Büros in Soltau und Walsrode.
Wer weiterführende Informationen möchte, darf diese unter „Wir über uns“ und „Informationen“ aufrufen.

 

Informationen über die Unterstützung von schulschwänzenden Jugendlichen finden Sie unter "Deine Chance!"

 

Sprechen Sie uns an!